Suche
  • crystalcove15

Vom Feld direkt in den Korb und auf den Tisch

Der Verkaufsstand mit regionalen Produkten am Kreisverkehr Geltow-Ferch-Werder


Wer kennt ihn nicht, den Frischekick, den taufrisches Gemüse und Obst

auf unserem Esstisch und in unserem Gaumen versprüht

und den unser Stoffwechsel nachhaltig belohnt?!


Und der ist in Sprungweite vom Ortsausgangsschild Geltow in Richtung Werder zu haben. Die Baumgartenbrücke ist die logistische Verbindung zum Marktstand von Thorsten Conson. Hier bietet er appetitlich sein Obst und Gemüse aus eigenem biologischen Anbau zum Verkauf an. Der Feldladen liegt rundum sichtbar am Kreisverkehr, dem Knotenpunkt zwischen Geltow, Ferch und Werder. Direkt hinter dem Ristorante Bella Vista - auch ein leckerer Futterstandort. Von dort sehe ich öfter satte Mittagsgäste herüberschlendern, um leichte Kost für den Tag mitzunehmen.

Den Obst- und Gemüsebauer Conson selbst trifft man am Stand nicht an. Denn er führt in Werder seinen Betrieb mit einem Mit-arbeiterteam, ein ein-trägliches Unterneh-men seit 28 Jahren.


Das Verkaufsgeschäft am Kreisel machen für ihn Mirko und seine Frau Agatha, mal zusammen, mal allein im Wechsel. Jeden Tag, fast das ganze Jahr von April bis November, solange geerntet wird, bieten sie regionale Produkte aus dem Chef-Anbau an, von 9 bis 18 Uhr. Und das auch schon fast 28 Jahre lang. Und immer frisch und freundlich - wie ihre Produktpalette!

Mit ihrer polnischen Heimat verbindet die beiden ein Exotenhandel: Pfifferlinge, Bio-Anbau, ausgelesen, trocken, nicht angetrocknet, 200 Gramm haben ihren exklusiven Preis. Und schmecken abends intensiv lecker als Beilage aus unserer Pfanne.




Die Produktpalette im Feldladen am Kreisel geht noch weiter: nicht nur Frisches vom Feld, auch Säfte, Wein und Saucen aus Werder, Honig aus Potsdam, Eier aus Damsdorf. Thorsten Conson ist gut vernetzt mit regionalen Erzeugern.


Die Kundschaft dankt es den Familienbetrieben und den beiden Verkaufskünstlern, die ihnen frische Feld- und Gartenfrüchte bescheren. "Ich wohne gleich um die Ecke", sagt mir eine Kundin am Montagmittag, "Mirkos Obststand ist näher als der Supermarkt und vor allem 1000 Mal frischer!" Eine Klappbox und einen großen Korb trägt sie mit tagesfrischer Kost zu ihrem Auto, sie muss zweimal gehen. Ihr Familieneinkauf für die Woche? "Nee, das reicht nicht für fünf, da muss ich bestimmt noch mal wiederkommen!", schätzt sie. Eine andere Frau kommt von weiter her, aus Döblitz in Sachsen-Anhalt, sie besucht Verwandte in Schwielowsee, der Kreisel liegt auf dem Weg, eine Tasche voller Frische lässt sie sich als Mitbringsel von Mirko zusammenstellen. "Das kommt immer gut an!", strahlt sie.


Und eine Jungunternehmerin aus Caputh erzählt, dass sie wöchentlich einmal nach Werder fährt, "zu meinem Steuerberater. Das wird teuer, der Abstecher hier auf dem Feld", scherzt sie, "aber teuer ist mein Fahrziel sowieso. Und hier tanke ich Gesundheit". Sie hat einen eigenen Gemüsegarten, aber kein Glück mit dem Obst, gesteht sie, wenn es reift. Da sind die nächtlichen Vogelgäste oft schneller als ihre Netzabwehr. Angepickte Kirschen erwarten sie dann frühmorgens mit blankgelegten Kernen an dünnen Stielen. "Wir mixen in unserem Cafè Traumschaum auch fruit drinks, echte Muntermacher. Kommen Sie doch mal vorbei!" Ich komme bestimmt - mein nächster Blog!!

Heute stehen meine Geschmacks-nerven auf Gartenfrüchte vom Conson-Hof: Aprikosen und schwarze Johannisbeeren. Diese zwei Obstsorten haben jetzt Saison. Und sind bei Mirko & Agatha pflückfrisch! Ich darf in eine Aprikose reinbeißen - wow, regional viel aromatischer und süßer als importiert! Und die Beeren - eine Duftexplosion auch ohne Vorkosten!


Die nehme ich für Konfitüren und Blechkuchen, hausgemacht! Abgemacht!


Rezepte dazu folgen hier in meinem Blog.



Mit einem Kameraschweif über das weite Feld hinter dem Obst- und Gemüsestand trenne ich mich schließlich - fruchtbares Land, fleißige Hände, es gibt viel zu tun beim Anbauen, Bewässern, Ernten und Verkaufen. Das hat seinen Preis. Den ich gern gebe. €uroschwund für Feldfrische.



Ausgereifte Früchte aus eigenem Anbau mit mehr Vital- und Nährstoffen -

der nachhaltige Warenkorb nur von unseren regionalen Landwirten!

Wie von Thorsten Conson

und

seinem Verkaufsteam Mirko & Agatha!



31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen