Suche
  • crystalcove15

Schwielowsee wird bunt und kreativ im Herbst

Aktualisiert: 5. Nov. 2021

Programm zum KreativHerbst und Pressetermin in der Wald Galerie Ferch

Pressetermin in der Wald Galerie in Ferch. Foto: Meike Jänike

Auch nach dem kalendarischen Herbstanfang am 22. September sieht es in Schwielowsee ganz und gar nicht so aus, als wolle sich das Jahr sang- und klanglos verabschieden. Dafür ist die Kunstszene in unserer Gemeinde zu vielseitig, zu breitgefächert, zu lebendig. Freuen wir uns auf Lichtblicke in der dunklen Jahreszeit!

Das Kultur- und Tourismusamt in Schwielowsee, vertreten durch Meike Jänike und Marion Trumbull, hatte saisongemäß ins elektronische Jagdhorn ge-stoßen, um sein Projekt, den 4. KreativHerbst, der Presse be-kannt zu geben.


Marcel Krüßmann ist Hausherr für das Presse- und Künstler-treffen in seinem Wald Atelier in Ferch. Dem Ruf folgen am 28. September 2021 gegen Mittag nur wenige Pressevertreter - eine, genau genommen -, aber umso mehr Künst-lerinnen und Künstler, um ihre diesjährigen Angebote für ein kreatives Herbst-treiben in Caputh, Ferch und Geltow vom 2. bis 31. Oktober vorzustellen.


Auf einen Goldenen Oktober in Schwielowsee

stimmt Bürgermeisterin Kerstin Hoppe die Runde ein:

„Ich freue mich sehr, dass über die letzten drei Jahre ein so beständiges kreatives Netzwerk ge-wachsen ist, das jeden Herbst aufs Neue spannende und ab-wechslungsreiche Workshops anbietet. Wenn ich mir die tollen Angebote im Flyer anschaue, bekomme ich richtig Lust mitzumachen. Schwielowsee kann wirklich stolz auf seine künstlerischen Akteure sein. Ich wünsche Ihnen, dass die Angebote gut angenommen werden und viele kreative Stunden in unserem schönen Erholungsort erlebt werden können!“


Für die KreativKurse Malen, Musizieren, Schreiben, Werkstattarbeit und Mosaikkurse

spricht jeweils eine Künstlerin, ein Künstler in der Galerie-Runde:


Malen

Sabine Braun, Malerin und Kreativitätspädagogin aus Geltow, hat zwei Programme im Angebot, jeweils mittwochs am 5./13./20./27.10., mit max. 8 Teilnehmern:


"Workshop Malen am Morgen", 10-12:30 Uhr

Hier können Erwachsene ohne Vorkenntnisse an verschiedenen Kurstagen verschiedene Mal-techniken kennenlernen und ihre malerischen Talente entdecken

.

"Malwerkstatt für Kinder", 16-17:30 Uhr

Ab 8 Jahren können Kinder mit verschiedenen Materialien experimentieren: malen, basteln, falten oder kleben; und eine Reihe von Kunstwerken herstellen: Bilder oder Spielzeug, Städte und Collagen aus Papier.

Die Kurse finden in der anregenden Umgebung der SchlossGalerie Haape in Caputh statt, entweder drinnen zwischen Werken von 'echten' Künstlern oder draußen im Garten neben einem Teich unter dem Zeltdach (Fotos rechts).


Als zusätzlichen Anreiz gibt es Stempelkarten wie beim Coffee to go: Wer drei Mal kreativ war, bekommt den 4. Kurs umsonst.


sabine@pinselinsel.info

info@schlossgalerie-haape.de








Weitere Mal- und Zeichenkurse im KreativHerbst

Aquarellmalerei

2.10., 14-17 Uhr

Caputher Heimathaus

Bärbel Krause Caputher Mal- und Zeichenzirkel 0176 98479875

Wachsmalerei

4./11./18.10., 1,5 Std., Uhrzeit nach Vereinbarung

Atelier Pro Arte, Caputh

Siegrid Müller-Holtz siegried@mueller-holtz.de 0160 5990766

Basic-Kurs: Lernen Sie die Grundlagen des Zeichnens

10./24.10., 9-12 Uhr

Atelier Ralf Wilhelm Schmidt, Caputh

Ralf W. Schmidt info@ralfwilhelmschmidt.de 0177 3321164

Musizieren

Andra Sauerborn im Gespräch mit mir - Foto: Meike Jänike

Handglockenchor


Foto: Schwielowsee Tourismus

Andra Sauerborn lädt Musikfreunde zu "Schnupperkursen" ein, wenn sich ihr Hand-glockenchor Caputh zu Proben trifft. Und zwar am 8./22./29.10. im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Caputh, ab 19:15 Uhr.

Das 32 Jahr alte / junge Ensemble freut sich auch über zukünftige Mitspieler, vor allem aus der jüngeren Generation. "Peace Bell Choir Caputh" klingt englisch, ist aber genauer gesagt amerikanischen Ursprungs. Vor dem Mauerfall tourt ein amerikanischer Handglockenchor durch Deutschland, tritt auch in der Caputher Kirche auf, unter anderem mit Folksongs wie "We shall overcome", der in den 1950er- und 1960er-Jahren zum Protestsong der Afro-Amerikaner wurde, nachhaltig beeindruckend, wenn Joan Baez ihn mit kraftvoller Kehle anstimmte. Die Caputher sind angerührt in ihrer damaligen politischen Situation, die Amerikaner auch über so viel Anklang. Sie kommen zurück und schenken der Gemeinde 18 Handglocken aus US-Kirchen, der Handglockenchor Caputh wird 1989, noch vor der Wende, aus der Taufe gehoben - fast schon ein Aufbruch in die freie Welt. 1990 dann die ersehnte erste Tour mit dem Caputher Handglockenchor durch die USA.


Vielleicht lässt sich an diese Begeisterungswelle mehr als 30 Jahre danach anknüpfen, und frische Talente probieren im KreativHerbst ihr Können an dem Originalglockenset des Anfangs und 43 weiteren Glocken, ergänzt noch durch Chimes, Tonstäbe. Kommen Sie also zum "Schnupperkurs" - Zuschauen, Zuhören macht Appetit auf Mitmachen!


Vorkenntnisse braucht man nicht, auch kein Notenlesen - das zur Beruhigung. Und zu Hause üben fällt auch aus, denn die kostbaren Glocken bleiben vor Ort. Nur - Konzentration braucht es und Kraft, eine Glocke gekonnt zu schwingen und zum Klingen zu bringen. Die größte wiegt 3,5 kg. Aber Freude kommt auf, wenn man gemeinsam unter der Leitung von Andra Sauerborn und in einer Gruppe gleichwertiger Chorspieler musiziert. Sie tragen dünne weiße Handschuhe, so schützen sie das sensible Material der Glocken.


"I love Percussion"

Sabine Braun (Bildmitte)


hat vielfältige Talente. Sie liebt Schlagzeuge jeder Art und ihren Klang: Percussion. Aus ihrer aktiven Zeit als Bandmitglied in NRW und Potsdam und von ihren Besuchen in Westafrika bringt sie ihre Begeisterung für Rhythmik mit. In ihren Kursen möchte sie mit Erwachsenen die Trommel rühren:

der westafrikanischen Djembé (Foto rechts) Rhythmen, Geräusche und Klangfarben entlocken, auch Alltags-gegenstände innovativ als Schlaginstrumente ausprobieren

oder mit Boomwhackers (Foto links) schlagen und klingende Töne erzeugen.


Korbrasseln aus Kamerun (Foto oben) "aus unserem riesigen Sammelsurium an Kleinpercussion-instrumenten", verspricht Sabine, kommen in den Workshops auch zum Klingen.

Zum Pressetermin bringt sie "Selbstgebasteltes" mit, wir nehmen's in die Hand, rütteln und schütteln die kleinen Tüten und schwärmen mit ihr: "Die kleinen Visitenkarten (Foto oben) sind mit Reis gefüllt, damit man sofort Rhythmus erklingen hört. "Take it - Shake it" steht auffordernd darauf."

Ganz ohne Instrumente kommt Bodypercussion aus, eine der ältesten und natürlichsten Formen des Musizierens. Aber umso mehr körperlicher Einsatz wird nötig. Mit Klatschen, Schnipsen, Stampfen und anderen "Schlägen", z.B. auf Körperteile, werden Klänge erzeugt. Lernen Sie Ihre Figur als Klangkörper kennen!


Teilnehmer können gern ihre Djembé mitbringen (falls vorhanden), Vorkenntnisse nicht unbedingt, und einen Pausensnack gibt's gratis dazu. Die Workshops finden im TARUK Haus in Caputh von 14-18 Uhr statt. Freie Plätze gibt es noch am 16. und 23.10. für max. 10-12 Teilnehmer.

sabine@pinselinsel.info

0176 84652743


Weiterer Musikkurs im KreativHerbst

"Singend zu den Sternen" - Singen ohne Noten mit dem Caputher Chor SoNg

2.10., 14-16 Uhr

Großer Refraktor Potsdam

Susanna Glimmerveen Gesangspädagogin songcaputh@gmail.com 01520 8886956

Schreibtag in Caputh

Seit 15 Jahren verlockt Soziologin und Autorin Barbara Tauber (hinten im Foto) in ihrer Schreib-werkstatt "Manuskriptur" am Caputher Schloss jeden Dienstag junge und erwachsene 'Lehrlinge' zum Schreiben eigener kreativer Texte. So auch im KreativHerbst am Samstag, 30.10., von 11-18 Uhr.


Die langen Stunden des Schreibtags lockert die Autorin für alle erwachsenen Teilnehmer auf: in einem schön gestalteten Raum lassen sie sich zu Schreibideen anregen (sofern sie nicht schon welche mitbringen), lernen sie Schreibanreize kennen und umsetzen, folgen sie Tipps zum Warmschreiben, machen sie Pausen mit Erfrischungen und Spaziergängen durch den angrenzenden Schlosspark. Lesungen sind freiwillig, wenn ein Schriftsteller sein Schreib-produkt den anderen in der Gruppe vorstellen möchte und gespannt auf ihre Eindrücke ist.

Caputher Minibände - Foto: Meike Jänike

Wer am Schreibtag Freude am Schreiben gefunden hat und motiviert ist weiterzuschreiben, hält vielleicht eines Tages seine Texte in einem Miniband gebunden in der Hand. Barbara Tauber lässt uns am Pressetermin aus der Edition Caputher Minibände (im Bild links) Kostproben lesen.

info@manuskriptur.info

033209 80533



Weitere Schreibkurse im KreativHerbst

​Erzählspaziergang rund um den Caputher Krähenberg

16.10., 13:30 - 15:30 Uhr

Treffpunkt: Bhf. Schwielowsee, Caputh

Sigrid Varduhn, Autorin sv@erzaehlschreiben.de 033209 20740

"Flash Fiction" - Kürzestgeschichten

17.10., 10 - 13 Uhr

Online-Schreibwerkstatt

Sigrid Varduhn, Autorin sv@erzaehlschreiben.de 033209 20740

In der Kräuterwerkstatt

Heidi Knappe in ihrer Kräuterwerkstatt - Foto: kraeuter-heidi.de

Heidi Knappe ist seit fünf Jahren in Schwielowsee und darüber hinaus als Kräuter-Heidi bekannt und kreativ tätig. Sie geht mit Hobbykochenden beiderlei Geschlechts auf saisonale Suche nach Kräutern und Pilzen durch die Natur und ihren Event-Garten und lässt sie in ihrer Küche nach Rezepten ihre Funde zu viel bestaunten Gerichten verarbeiten - und genießen. Auch in den kommenden Wochen brodelt es in ihrer Küche weiter, mit so vielversprechenden bzw. appetitlichen Themen wie "Wir kochen über'n Tellerrand", "Chutney" und "Winterküche".

Heidi Knappes Ideen für den KreativHerbst gehen in andere Richtungen:


Kreativwerkstatt "Weiden flechten" (2.10., 10-16 Uhr)

Der Herbst ist die Zeit für den Baumschnitt. Kennen wir. Weiden wachsen üppig in unserer Fluss- und Seenlandschaft. Landet der Schnitt im Biomüll? Bei Heidi eher nicht. Sie weiß, wie man aus noch frischen, biegsamen Weidenzweigen Gartendekoration herstellt. Ihre Fachkenntnisse wie auch ihre Freude am Gestalten möchte sie an ihre Kursteilnehmer weiterreichen. Vogelfutterhäuschen, Windlichter, Fackeln und was im kreativen Prozess sonst noch möglich ist, gehören zu den Gestaltungsideen.

Kreativwerkstatt "Kräuterseifen-Set" (9.10., 11-14 Uhr)

Herbst und Winter - Geschenkezeit! Wer dabei an Naturprodukte denkt, kann ein originelles Seifenset selbst herstellen: Duftseife, Peelingseife, transparente Seife, Milchseife ... freies Fantasiespiel. Immer dabei sind Kräuter aus Heidis Garten: Salbei, Minze, Kamille und mehr.


Wollen Sie noch mehr Gestaltungsträume wahr werden lassen? Dann kommen Sie im November und Dezember zu den Kreativwerkstätten "Gewürzkranz" und "Adventsgestecke"!

info@kraeuter-heidi.de

0173 7238096

Weitere Werkstattkurse im KreativHerbst


Webkurs in der Handweberei

5./6.10., 2-tägig, 9-17 Uhr

Handweberei "Henni Jaensch-Zeymer", Geltow

Ulla Schünemann, Handwebermeisterin nachricht@handweberei-geltow.de 03327 55272

Mosaikkurse

Mosaikworkshop für Erwachsene & Kinder könnten theoretisch überall gehalten werden, aber nicht auf einem so verwunschenen Gelände wie dem Wald Atelier in Ferch, nicht mit

der Begeisterung und dem Spaß ebenso destruktiver wie kreativer Kinder, Paare und Pensionäre, befeuert vom Elan des Mosaikmeisters Marcel Krüßmann.


"Wer herkommt, kann Gläser, Porzellan und Fliesen zerkloppen, nach Lust und Laune, kriegt Zangen und Schleifgeräte in die Hand und dann geht's los ans Machen." Figuren werden um einen Styroporkern gestaltet, auch um ein Gitter aus Maschendraht. Dann kommt der Kleber - und die eine oder andere Überraschung. Wenn etwa das gewünschte Gestaltungsziel kein Krokodil wird, sondern zum Soldaten mutiert. "Alles schon passiert", erinnert sich Marcel vergnüglich. "Ich sag ja immer: Peilung muss sein. Also 'ne Produktvorstellung." Die Planungsarbeit sollte zu Hause gemacht werden: Objekt, Figur, Größe. Dann reichen die zwei Tage Workshop für die künstlerische Umsetzung.


Auf den verschlungenen Pfaden des Wald Ateliers können Besucher noch weiteren Ideenspender begegnen: in Form von Marcels eigenen Mosaikskulpturen.


Der Mosaikworkshop findet zweitägig statt: am 2./3., 9./10., 16./17., 23./24. und 30./31.10. Strapazierfähige Kleidung, die Schmutz und Regen nicht scheut, ist eine gute Ausrüstung für die beiden Mosaiktage.

icke-b@web.de

01525 5773996


*****

Pfeifen Sie mit Einstein auf die Welt!

Caputh und die Schwester-gemeinden Ferch und Geltow bieten alles für einen kurzweiligen Herbst 2021.

122 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen