top of page
Suche
  • AutorenbildHilda Steinkamp

OrgaVoce - ein Lady-Trio räumt mit Stereotypen in der klassischen Musikszene auf

Durch den heißen 19. Caputher Orgelsommer weht frischer Wind

OrgaVoce (v.l.n.r.): Laura Barchetti (Sopran), Helen Ispirian (Mezzosopran), Karolina Juodelytė (Alt und Orgel) - Foto: https://www.orgavoce.com/index.php/de/ensemble

Im rekordheißen Juli 2023 lädt die Veranstalterin des 19. Caputher Orgelsommers, Dr. Irene Pfeiffer, in die kühlen Mauern der Ev. Kirche in Caputh ein:

  • zu einem besonderen Musikgenuss: Orgelklang und Gesang

  • mit dem jungen weiblichen Berliner Ensemble OrgaVoce

  • und einem besonderen Programm: "Changing Stereotypes - damals & heute".


OrgaVoce ist ein europäisches Trio seit dem Frühjahr 2020

"Die klassisch ausgebildeten Künstlerinnen haben italienische, litauische und deutsch-armenische Wurzeln. Sie haben sich beim Studium an der Universität der Künste in Berlin kennengelernt. OrgaVoce hat sich Alter & Neuer Musik gleichermaßen verschrieben und möchten diese einander gegenüberstellen" (https://www.orgavoce.com/index.php/de/).


Foto: https://www.orgavoce.com/index.php/de/

"Die Sopranistin Laura Barchetti und die Mezzosopranistin Helen Ispirian fanden in der preisgekrönten Organistin Karolina Juodelyte die ideale Partnerin für ihre künstlerischen Ideen, da diese nicht nur eine hervorragende Organistin ist, sondern gleichzeitig eine tiefe Altstimme mitbringt, sodass inzwischen auch A- capella-Terzette fester Bestandteil von mehreren Programmen des vielseitigen Trios sind. Seit Juni 2020 tritt das Ensemble regelmäßig in Berlin auf"(ebd.). Am 23. Juli 2023 springt Anastasia Suvorova (Mezzosopran und Orgel) für Karolina Juodelytė ein.


Wem gibt OrgaVoce eine Stimme?
Laura Barchetti

OrgaVoce schreibt zum Programm "Changing Stereotypes - damals & heute": 

"Heute können Frauen alles sein -  sie sind Dichterinnen und Denkerinnen, Dirigentinnen und Komponistinnen, Priesterinnen oder Physikerinnen. 


Helen Ispirian

Damals war das nicht so selbstverständlich – und wir sehen, dass es auch heutzutage nicht überall selbstverständlich ist. Frauen war es bis ins 20. Jahrhundert hinein auch in Europa nur in Ausnahmefällen möglich zu musizieren und noch seltener zu komponieren. Professionalität von Frauen war nicht erwünscht.

Karolina Juodelytė


Daher findet man nur vereinzelt Komponistinnen der Alten Musik, deren Musik bewahrt und gedruckt wurde. OrgaVoce möchte diesen eine Stimme geben und sie neben wunderbaren bekannten und bewährten Kollegen vorstellen" (aus dem Flyer der Caputher Veranstaltung).

Welche Musik lässt das Trio am 23. Juli 2023 in Caputh erklingen?
"Das junge Ensemble OrgaVoce ... aus  Berlin widmet sich Vokal- und Orgelmusik von unterschätzten Frauen und weisen Männern aus alter und neuer Zeit. 

Es erklingt geistliche Vokalmusik von italienischen Komponistinnen wie Lucretia Orsina Vizzana und Chiara Margarita Cozzolani aus der Renaissance bzw. dem Frühbarock und Sie hören barocke Werke von bekannten Komponisten wie Händel und Bach sowie solistische Orgelwerke. Die junge israelische Komponistin Ruth Alon hat speziell für  
OrgaVoce zeitgenössische Stücke komponiert. Außerdem wird die Uraufführung der Komposition „Good Vibes“ der gebürtigen Iranerin Sarvenaz Safari präsentiert. 

In einer Zeit, wo die Welt mehr gespalten ist denn je, möchte OrgaVoce die Musik als verbindendes Element zwischen Kulturen, Geschlechtern, Generationen sowie Epochen sprechen und erklingen lassen" (aus dem Flyer der Caputher Veranstaltung).
Die Veranstalterin des Caputher Orgelsommers wirbt:

"Lassen Sie sich von der Musikalität und Kreativität begeistern

und entdecken und teilen Sie

das Verbindende auf der Erde und in der Transzendenz.


Der Eintritt ist frei. Die Musikerinnen und die Orgel freuen sich über Ihre Spende."


Irene Pfeiffer im Namen der Ev. Kirchengemeinde Caputh

caputherorgelsommer@evkc.de


Zu Klangproben des Trios OrgaVoce geht's hier entlang:


*****

OrgaVoce, "Changing Stereotypes ... damals & heute

Musik von unterschätzten Frauen und weisen Männern"


Sonntag, 23. Juli 2023, 17 Uhr

Einlass 16:30 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde


Eintritt frei

Kartenreservierung nicht erforderlich


Ev. Kirche Caputh

Straße der Einheit 1, 14548 Schwielowsee, OT Caputh


Kontakt: Dr. Irene Pfeiffer

Tel. 0151 15292559


.



119 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page