Suche
  • crystalcove15

"Wie schreckhaft bist du?" - Halloween in Caputh

Lesung und Speisung am Lagerfeuer in der Manuskriptur, Lichter und Geister im Schlosspark

Die Zeitumstellung in der Nacht zum 31.10.2021 beamt uns eine Stunde früher in Dunkelheit und Halloween-Stimmung - und direkt in Barbara Taubers verwunschenen Garten.


"Ein altes heidnisches Totenfest mit einer christlichen Hülle"

Na, diese Definition ist ja eine schaurige Einstimmung auf Halloween in Caputh! Aber ganz so spooky klingt es nicht, wenn man in Wikipedia weiterliest: ein "Fest aus alten keltischen Bräuchen ... am Sommerende ... die Seelen der Toten zurück in ihren Heimen ... begangen mit Freudenfeuern ... und manchmal Verkleidungen, die der Vertreibung böser Geister dienten".


Ein Freudenfeuer lockt mit Rauchfahnen ab 16:00 Uhr in die Manuskriptur am Schlosspark.

Zu Gast bei Barbara Tauber ist Petra Wenzel von der Buchhandlung PANKEBUCH in Berlin mit den "schönsten Büchern des Nordens".


Ein Titel von Anne Siegel passt - vor allem auch zu Caputh: "Wo die wilden Frauen wohnen". Aus der Geschichte "Seefrau" liest Petra Wenzel Schaurig-Schönes vor, darunter auch die Titelzeile meines Textes: "Wie schreckhaft bist du?"

Keltisches Kulturgut wie diese Fischkopf-Tradition findet Anklang bei den Zuhörern. Die PANKEBÜCHer machen allen Lust auf den rauen Norden - allerdings lesend, im angeheizten Komfort des Lagerfeuers. Der Verkaufsstand im Schuppen leert sich geschwind.

Aufgewärmt und angeregt löst sich die Leserschaft auf und begibt sich auf den Weg zu den bösen Geistern im angrenzenden Schlosspark.

Hier haben kunstfertige Hände gute Geister aus der Schlossgeschichte auf beleuchteten Bettlagen zwischen Büschen und Bäumen wieder aufleben lassen. Angenehm gruselig für die Kinder, die 'schrecklich' verkleidet und mit Angstlust an der Seite ihrer Eltern durch das raschelnde Herbstlaub stöbern und hinter die beleuchteten Kulissen lugen. "Alles fake", ruft ein Pirat, "nix dahinter!"


Nach der Furcht kommt die Freude!

Auf spärlich ausgeleuchteten Pfaden durch den Schlosspark zurück in die wohlige Wärme der Schreibwerkstatt.

In Barbara Taubers altem Schifferhaus brodelt es in der Suppenküche: Kürbis mal kulinarisch, nicht als geschnitzte Halloween-Leuchtkugel.

Und die "christliche Hülle" von Halloween?

Nun eine urchristliches Gastmahl aus Barbaras Küche: eine warme Suppe und ein Glas Rotwein für die Großen, Kinderpunch, Kuchen und Süßes für die Kleinen. Und dann sind sie endlich da: Aus dem Parkzauber in Barbaras nicht minder zauberhaften Garten stürmen sie ein, die Kinder vom ChaosKunstKlubCaputh.


Zapfenstreich gegen 20 Uhr - vor der Geisterstunde

Mit Halloween geht der 4. KreativHerbst 2021 zu Ende und auch die Saison in der Manu-skriptur.

Die Holzbank "Literarische Ladestation",

Wahrzeichen vor der Manuskriptur, verschwindet ins Winterquartier.


Ab Mai 2022 öffnet Barbara Tauber wieder ihre Schreibwerkstatt für kleine und große Leute, die sich zum Schreiben verlocken lassen wollen. Kein Automatismus, solch eine "Literarische Ladestation", es schreibt sich eben nicht von selbst. Elektroautos fahren ja auch (noch) nicht von allein. Beides braucht Steuerung. Und die gibt es bei Barbara Tauber als volle Ladung an Anregun-gen, Schreibideen und Gruppenwärme. In einer Schreibstube mit Literatur ohne Ende.

Und Schwielowsee zieht seine KreativHerbst-Fahne ein.


Dennoch bleibt unsere Gemeinde attraktiv auch in der dunklen Jahreszeit mit ihren vielen Highlights bis zum Jahresende 2021:


Kunstausstellung

Tanz, Trommeln,

Theater, Kabarett

Konzert

Koch- / Kreativwerkstatt

Wanderung

Adventszauber Weihnachtsmarkt ...




Schwielowsee Tourismus informiert am laufenden Band:

www.schwielowsee-tourismus.de

info@schwielowsee-tourismus.de

Tel. 033209 70899



61 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen