Suche
  • crystalcove15

Mit Tempo 30 sicher und zügig durch Ferch

Bürgerinitiative "Tempo 30 für Ferch" wirbt weiter um Unterschriften

Tempolimit auf der Dorfstraße in Ferch - Oktober 2021

gif

Alle reden vom Tempolimit 130 und der verkehrspolitischen Wende auf bundesdeutschen Autobahnen. Allerdings ist das Thema Verkehrsberuhigung erstmal vom Tisch, seit Mitte Oktober 2021, nach taktischen Sondierungsgesprächen der neu sich erfindenden Ampel-Koalition.




Nicht so in Ferch. Hier hält das heiße Ringen der Bürgerinitiative "Tempo 30 in Ferch" um mehr Sicherheit auf den Straßen und mehr Lebensqualität im Ort an. "Anerkannter Erholungsort?" Das soll auch so bleiben!


Verkehrsberuhigt wünschen sich Bewohner in Ferch bestimmte Teilstrecken zwischen Ortseingang und Ortsausgang, und zwar dauerhaft, mit 30 km/h als Regelgeschwindigkeit. So wie auf der Dorfstraße (s. Foto oben), auf der bereits Tempo 30 eingeführt wurde, könnte es bald auch auf Streckenabschnitten der Kreisstraßen aussehen. Die genauen Teilstrecken stehen auf www.gruenes-schwielowsee.de.

gif

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr brauchen in Ferch

  • Fußgänger - darunter Anwohner, Schulkinder, ältere Menschen, Spaziergänger, Touristen (Tiere nicht zu vergessen)

  • Radfahrer - die oft vor PKWs und LKWs auf Fußwege ausweichen und dort wiederum andere gefährden

  • PKWs - die umsichtig fahren, aber Rasern ausgesetzt sind

  • LKWs - die örtliche Ziele ansteuern, aber bei heftigem und schnellem Gegenverkehr auf den engen Fercher Straßen Staus und Unfälle verursachen können

gif

Auf den Punkt gebracht: Es geht beim Tempolimit 30 in Ferch darum, unter den gegebenen straßenbaulichen Verhältnissen im Dorf

  • die Geschwindigkeit zu begrenzen

  • Unfälle zu vermeiden

  • Leben zu schützen

  • den Verkehr im Fluss

  • und den Lärmpegel flach zu halten.

Um mehr Sicherheit und Lebensqualität eben! Im Erholungsort Ferch.

gif

Und es ist höchste Eisenbahn - bildlich gesprochen. Als ich diesen Artikel schreibe (10.11.2021), sind ca. 41% von 1900 notwendigen Unterschriften für Tempo 30 in Ferch zusammengekommen, ein respektabler Anfangserfolg. Doch weitere ca. 1000 Stimmen werden noch gebraucht, und das innerhalb der nächsten 50 Tage. Denn sonst ist der Zug bald abgefahren und dann wird das nichts mit den dauerhaften 30er-Schildern zur Verkehrsberuhigung in Ferch!

gif

Ein schnelles Fakten-Argument für Tempolimit 30: Wenn Sie Bedenken haben, dass Sie als PKW-Fahrer in Ferch nicht vom Fleck kommen, wenn Sie meinen, Ihr Fahrzeug schleiche bei max. 30 km/h durch den Ort: Sie verlieren ein wenig Zeit. Ja, stimmt. Vom Ortseingang bis zum Ortsausgang ganze 1,5 Minuten an Fahr- und Lebenszeit. Damit kann man leben.


Aber Sie gewinnen ungleich mehr in puncto Schutz und Sicherheit: für Eigentum, Gesundheit und Leben. Und das ist ein normatives Argument: Schutz, Sicherheit und Rücksicht gehören zu unseren zivilen Standards im Gemeindeleben!


Bloggen für die Bürgerinitiative in Ferch

Die Zeit drängt und wir brauchen noch 1000 Stimmen in den verbleibenden ca. 50 Tagen Laufzeit für die Fercher Petition. Jeder kann seine Unterschrift abgeben, auch die jüngeren Fercher und Schwielowseer unter 18!


Diese beiden Wege bieten sich in der aktuellen Situation an:

  1. Unterschriften-Link für Schnellentschlossene und bereits informierte Leser

  2. Schnellkurs in Sachen Bürgerrecht für junge Leser mit noch wenig politischer Praxis



(1) Hier geht's mit einem Klick zur Unterschriftensammlung

https://www.gruenes-schwielowsee.de/2021/tempo-30/507/petiton-tempo-30-in-ferch/

Auf dieser Webseite können Sie sich auch noch genauer über das Fercher Anliegen informieren: Straßenkarten mit den Teilstrecken fürs Tempolimit, Begründungen, Fakten und Zahlen, Vor- und Nachteile eines Tempolimits.


*****


(2) Und hier für die Jüngeren unter den Schwielowseern und für Nicht-Fercher ein paar Schlüsselfragen und Kurzantworten rund um die Themen "Tempo 30 in Ferch" und "Petition"


gif

Was stört Fercher am Straßenverkehr in ihrem Dorf?


Schon lange vor Ende August 2021, als die "Petition für Tempo 30 in Ferch - Teilstrecken" ins Leben gerufen wurde, machte sich im Dorf wachsender Unmut breit: Die Durchgangsstraßen waren zu unsicher für Verkehrsteilnehmer und zu laut für Anwohner geworden.

gif

Woran liegt's? Ferch ist ein Insidertipp geworden. Eine hochfrequentierte Transitstrecke zwischen der A 10 und dem beruflich wie wirtschaftlich angepeilten Umland, die direkt durchs Dorf führt. Unfälle und Staus auf der Autobahn zwingen oder bewegen viele Autofahrer zur Abfahrt. Eine vermutete Abkürzung quer durch die dünn besiedelte Landschaft ebenso. Die meist ortsunkundigen PKWs und LKWs haben es eilig, die Fahrer beachten oft nicht einmal die ortsübliche Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.


gif

Die Fercher Durchgangsstraßen sind eng, ohne Radwege, haben meist nur einen einseitigen Fußgängerweg. Das Überqueren zur Bushaltestelle auf der anderen Straßenseite zu Stoßzeiten des Verkehrs ist risikoreich.










gif

Wie kam es zur Bürgerinitiative "Tempo 30 für Ferch"?

Einer der Initiatoren ist Karl Heuer (nein, der Mann in der GIF-Datei rechts ist ein anderer), ehemals Biobauer und Naturkostkaufmann, seit 2019 gewähltes Mitglied im Ortsbeirat Ferch und Kämpfer für ein lebenswertes Ferch. Liebenswert ist der Ort ohnehin schon. Er hat unter anderem die Webseite www.gruenes-schwielowsee.de eingerichtet, aktualisiert und pflegt sie. Hier kann sich jeder genau über den Verkehrsnotstand in Ferch informieren und auch seine Unterschrift für die Petition "Tempo 30 für Ferch - Teilstrecken" abgeben.

gif

Was ist eine Petition? Eine Beschwerde verbunden mit einer Bitte. Eine Bittschrift also von Bürgerinnen und Bürgern, die über Missstände berichtet und Tipps zur Verbesserung bestehender Gesetze gibt. In der Fercher Petition heißt das, die innerorts übliche Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf bestimmten Strecken per Gesetz auf 30 km/h zu verringern.



gif

Wer kann eine Petition in Gang setzen? Jede und jeder. Das ist ein Grundrecht für alle Bürgerinnen und Bürger. Man muss weder volljährig sein noch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Das Petitionsrecht ist im Grundgesetz, Art. 17 geregelt. Es ist für Bürger ein Instrument, sich Gehör bei den Regierenden zu verschaffen und aktiv die Politik in ihrem Wohnort, auch in ihrem Land mitzubestimmen.


Warum werden für "Tempo 30 in Ferch" 1900 Unterschriften fürs "Quorum" gebraucht?

Ein Quorum gibt für jede Petition an, wie viele Unterschriften aus der jeweiligen Region benötigt werden, damit sich Entscheidungsträger mit einem Bürgeranliegen auseinandersetzen. Zahlen sind wichtig, sie lassen erkennen, ob ein Thema dringend ist für Bürger, also eine breite gesellschaftliche Unterstützung hat. Nur solche Anliegen schaffen es bis ins Vorzimmer der Politiker. Denn politische Arbeit verursacht Unkosten. Und nicht jeder Bürgerunmut ist solche Kosten wert.


Foto: www.gruenes-schwielowsee.de

Wie geht es weiter, wenn das Quorum erfüllt ist? Karl Heuer ist der Petent, der die Petition "Tempo 30 für Ferch" an den Petitionsempfänger weiterleitet - das ist der Petitionsausschuss des Landkreises Potsdam-Mittelmark, zu dem Ferch gehört. Denn die Streckenabschnitte, die verkehrsberuhigt werden sollen, liegen auf Kreisstraßen.


Was ist openPetition? Kein Parlament, das über "Tempo 30 für Ferch" entscheiden könnte. Aber eine Online-Plattform, die als Vermittlerin zwischen Bürgern und Gesetzgebern auftritt und die langen Wege über die Ämter abkürzen kann. Kommen die 1900 Unterschriften zusammen, kann "openPetition von den zuständigen Entscheidungsträgern eine Stellungnahme einfordern" (www.openpetition.de)


gif

Und wer entscheidet schließlich über die Petition "Tempo 30 für Ferch"?

Nein, nicht die Abgeordneten im Deutschen Bundestag, sondern die Kreisbehörden (Potsdam-Mittelmark) entscheiden, Straßenverkehrsbehörde, Straßenbauamt und Polizei. Hier wird geprüft, ob das Bürgeranliegen berechtigt ist und ob es zu der gewünschten Veränderung in der Verkehrssicherheit kommen soll.


Auf der kommunalen Ebene hat der Ortsbeirat Ferch in seiner Sitzung am 02. November 2021 der Petition "Tempo 30 Ferch - Teilstrecken" zugestimmt. Bürgermeisterin Kerstin Hoppe und die Gemeindeverwaltung stehen ebenso hinter der Petition. Das sind gute Zeichen, die den zuständigen Entscheidungsträgern signalisieren, wie dringlich dieses Anliegen für die Fercher Bürger ist.


Genug der Worte und Erklärungen.


Jetzt sind Taten gefragt.

Engagiert euch für Tempo 30 in eurer Kommune!


gif

Wie das geht? Ganz einfach:


Mit eurer Unterschrift auf

www.gruenes-schwielowsee.de

das Quorum für die Petition "Tempo 30 für Ferch" erfüllen.

1900 Unterschriften sind das Ziel! Ca. 1000 fehlen noch.


Der Countdown läuft: nur noch 51 Tage (ab 10.11.2021, als ich diesen Artikel veröffentliche).

Dann kann die Petition "Tempo 30 für Ferch" ihren Behördengang antreten.


Und schon im Frühjahr 2022 könnte es für Fercher Bürgerinnen und Bürger heißen:

gif









48 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen