Suche
  • Hilda Steinkamp

"Der Sommer war sehr groß" - der Herbst wird es auch. In Schwielowsee

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Der 5. Kreativherbst verlockt zum Mitmachen in Workshops

Botschafterinnen des 5. Kreativherbstes 2022: Meike Jänike, Andra Sauerborn, Kerstin Hoppe, Heidi Knappe, Christine Lindemann, Sigrid Varduhn, Sabine Braun (v.l.n.r.)

Ja, so könnte sie klingen, mit Rilkes Versen aus "Herbsttag", die lyrische Ankündigung des Herbstes nach einem ernteträchtigen Sommer:

Fährstrecke am Caputher Gemünde, 20. September 2022

mit vollen Früchten, Winden über den Fluren, mit Blättern, die die Alleen entlang treiben. Und weniger literarisch: mit blauen Lichtblicken über dem kühlen Wasserspiegel des Schwielowsees.

Der Rückzug ins wohlige Heim steht an?



















Nicht so in der Gemeinde Schwielowsee. Hier machen die drei Ortschaften Caputh, Ferch und Geltow mobil und rüsten zum kulturellen Highlight in der Neige des Jahres.

Am 20. September lädt Meike Jänike vom Kultur- und Tourismusamt zur Pressekonferenz "5. Kreativherbst Oktober 2022" in den herbstlich noch einmal aufbegehrenden Garten von Christine Lindemann in Caputh ein. (Alle Gartenfotos auf dieser Seite habe ich tagesaktuell in ihrem kontrolliert-wilden Garten gemacht.)


Bürgermeisterin Kerstin Hoppe weiß von den holprigen Anfängen des Kreativherbstes, etwa als auf Sitzungen der Gemeindevertretung bestimmte lokale kunsthandwerkliche Richtungen noch nicht in aller Munde waren. Geschweige denn in allgemeiner Wertschätzung. Geschirr und Kacheln zertrümmern und mit dem Mosaikbruch Bilder und Skulpturen gestalten? Das soll was sein? Oder auf Kräutersuche gehen für ein Pesto, das im Supermarkt schon fertig im Regal steht? Undenkbar! Wenn man's nicht selbst miterlebt und mitgemacht und genossen hat. Der hohe Publikumszuspruch in den letzten vier Jahren hat solche Bedenken nachhaltig vom Tisch gefegt. Die Treue der mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler auch im 5. Jahr, aber auch die umsichtige Betreuung des Kreativherbstmonats durch das Team des Kultur- und Touristikamts, allen voran Meike Jänike, verdient höchstes Lob, betont die Bürgermeisterin.

Ein gutes Dutzend künstlerischer Anbieter sind es dieses Jahr, informiert Meike Jänicke. Wer es heute nicht in Christines Laube geschafft hat, ist illuster vertreten durch den Flyer zum 5. Kreativherbst. Erhältlich im Logierhaus am Schloss Caputh oder online herunterladbar:






https://www.schwielowsee-tourismus.de/images/Downloads/Schwielowsee_Kreativherbst_2022_Flyer_WEB.pdf


Und hier geht's zum Oktober-Kalender mit den Terminen der einzelnen Workshops: https://www.schwielowsee-tourismus.de/kunst-kultur/kunst/kreativherbst.html


Und dann legen sie los, die fünf Künstlerinnen auf der Pressekonferenz, und stellen ihr Kreativprogramm für den Oktober 2022 vor.

Sigrid Varduhn gibt uns ein lebendiges Beispiel ihrer Erzählkunst

"Mein Erzählspaziergang nimmt euch mit auf eine Fantasiereise."

Sigrid Varduhn, Autorin, Kommunikationswirtin und Poesiepädagogin aus Caputh, wird auf einem Spaziergang um den Schwielowsee Wassermärchen aus aller Welt erzählen. Sie weiß, dass sie damit ihren Teilnehmern die Scheu vor dem eigenen Schreiben nehmen kann. So eingestimmt, greifen Schreibwillige - meist Frauen zwischen 35 und 70 - gern zu Stift und Papier in ihrer Märchenschreibhütte. Aber auch Kinder ab 12 und junge Leute sollen sich angesprochen fühlen.

Im Advent können sich Zuhörer:innen auf weitere Lesungen der Autorin aus ihrem neuen Buch freuen. "Der Engel ist weg" heißt es saisongerecht und rätselhaft. Man darf gespannt sein! Gefunden werden muss noch ein passender Vorlesungsort in Schwielowsee.


"Kunst holt Kinder weg von der Couch und dem Computer"

Christine Lindemann aus Caputh spricht als Kunsterzieherin aus ihrer praktischen Erfahrung mit Hortkindern. Abhängen oder Hyperaktivität? Nicht wenn Jugendliche zu Maleisen und Wachsfarben greifen und mit Christines Begleitung Wachsbilder herstellen können. Oder mit Acrylfarben sich in abstrakter Malerei versuchen wollen.

"Werden Sie selbst zum Künstler!"




Der Wahlspruch des 5. Kreativherbstes richtet sich in Christine Lindemanns Atelier an Eifrige über 14 Jahre. Ein Mitnahmekunstwerk ist garantiert!








Andra Sauerborn aus Caputh ist Stimm- und Sprechtrainerin, gibt Gesangsunterricht und leitet den Handglockenchor. Sie lädt gleich zu zwei verschiedenen Veranstaltungen ein.

Neugierige und Erfahrene können sich bei Proben zu ihrem Handglockenchor gesellen und mitmachen, auch ganz ohne Vorkenntnisse. Wichtiger als Noten sind Rhythmus und das Zusammenspiel im Chor: Wann schlage ich welche Glocke an?


"Warum hört mir keiner zu? Warum werde ich übersehen?"

Wer sich solche Fragen schon einmal gestellt hat, in privaten wie in beruflichen Situationen, der ist reif für ein Stimmcoaching mit Andra Sauerborn, im Einzeltraining oder mit maximal drei Teilnehmern. Und wird erfahren, dass eine ausgebildete Stimme in hohem Maße zu unserer Präsenz in Gruppen, in der Gesellschaft beiträgt. Und uns selbstbewusster, glücklicher macht!




"Ich kann malen, sobald ich einen Pinsel halten kann. Nicht erst, wenn ich was gelernt habe!"

Sabine Braun aus Geltow ist Malerin, Trommlerin und Kreativitätspädagogin. In ihren Workshops "Malen am Morgen" motiviert sie Experimentierfreudige zu einem unverkrampften Umgang mit Malutensilien und Farben. Den Künstler in Groß und Klein zu wecken, auch ganz ohne Vorkenntnisse, das ist ihr persönliches wie pädagogisches Anliegen.











Ein bemaltes Blatt Papier, das partout kein Bild werden will, zum Buch falten, Landschaftsaquarelle, Stillleben oder Fantasiefiguren malen - Fantasie ohne Grenzen kann sich im anregenden Ambiente der SchlossGalerie Haape in Caputh ausbreiten. Den Garten mit Seerosenteich vor Augen, laufende Kunstausstellungen als Inspirationsquelle - in der Schlossgalerie finden sich zum "Malen am Morgen" meist Menschen ohne Arbeitsverpflichtung ein, mit komfortablem Zeitvolumen, in der Ferienzeit auch Kinder und Jugendliche und deren Eltern.

Ein Landschaftsaquarell der Künstlerin geht zum Anschauen herum. Während wir staunen, blickt sie zurück auf ihren Schaffensprozess: "Wie finde ich den Mut anzufangen? Vielleicht nehme ich den Zufall mit rein in meine Technik. Lass das Material mal ein bisschen arbeiten und guck mal: Was passiert denn bei einem Aquarell, wenn die Farben Zeit haben sich auszubreiten?"


Solche Gestaltungsabenteuer erwarten die Teilnehmer in Sabines Workshops. Und der Erfolg eines fertigen eigenen Kunstwerks am Ende.


"Schwielowsee? Da müssen wir hin!"

So sagen viele Brandenburger Touristen und meinen ein ganz bestimmtes Ziel:

Heidi Knappe in ihrer Fercher Kräuterwerkstatt.

Als "Kräuer-Heidi" seit vielen Jahren einer weiten regionalen Kundschaft bekannt, führt die Kräuterpädagogin ein ganzjährig dichtes Programm in ihrer Fercher Küche und Werkstatt durch, wenn sie nicht mit ihren Naturprodukten zu Wochen-, Kunst- und Weihnachtsmärkten über Land zieht. Für den Kreativherbst vor Ort plant sie zwei Kreativwerkstatt-Termine: "Weiden flechten" und "Kräuterseifen-Set". Alles zum Mitnehmen. Zum Behalten oder Verschenken.



Weitere Workshops halten Sie aktiv im 5.Kreativherbst 2022:

"Wiederverwertung von ausrangierten Büchern" mit Siegrid Müller-Holtz in Caputh
"Gemeinsame Auszeit" für Familien in der Welt des Zeichnens mit Ralf Wilhelm Schmidt in Caputh
"Geschichten und Anekdoten aus aller Welt" in der Schreibwerkstatt von Barbara Tauber in Caputh
"Mosaik-Workshop für Erwachsene und Kinder" mit Marcel Krüßmann in Ferch
"Webkurs" und "Spinnkurs" in der Handweberei mit Ulla Schünemann in Geltow 


Alle Adressen, Kontaktdaten, Termine und Preise
für die Veranstaltungen im 5. Kreativherbst im Oktober 2022
finden Sie im Online-Flyer:

https://www.schwielowsee-tourismus.de/images/Downloads/Schwielowsee_Kreativherbst_2022_Flyer_WEB.pdf

Um Anmeldung wird gebeten!


218 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen