Suche
  • crystalcove15

Barbara Raetsch in der SchlossGalerie Haape

Ab dem 26. März 2022 stellt die Potsdamer Künstlerin in Caputh aus


SchlossGaleristin Melanie Haape informiert Kunstliebhaber mit dieser

Pressemitteilung:


Caputh. 03.03.2022 - Die Potsdamer Künstlerin BARBARA RAETSCH stellt ab dem 26. März eine breite Palette ihrer Werke in der SchlossGalerie Haape in Caputh aus.

Die 1936 geborene Barbara Raetsch wurde im letzten Jahr für ihr Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten geehrt. Ihre Bilder blicken kritisch auf das Potsdam der Gegenwart und die Risse in der Stadt. Die aktuell ausgestellten Werke zeigen, wie die Künstlerin sich mit grafischen Techniken intensiv auseinandersetzt.

Bekannt für ihre unbestechliche Authentizität zwischen Momentaufnahme, Erinnerung und künstlerischer Verfremdung, fängt sie Momente im Jetzt ein, die im nächsten Moment schon der Vergangenheit angehören können.

Im Jahr 2016 erfolgte der Eintrag der als „Potsdams künstlerische Stadtchronistin“ bezeichneten Barbara Raetsch in das Goldene Buch der Stadt Potsdam.

Die Ausstellung in der SchlossGalerie Haape wird von neuen Skulpturen von CHRIS HINZE begleitet und naturalistischer Malerei des Caputher THOMAS FREUNDNER sowie dessen „Tagesskizzen“-Projekt. MELANIEE HAAPE zeigt im „Kabinett“ der Galerie ihre von ihrer Heimat Afrika inspirierten Werke, und CHRISTINE LAMBERTH will mit anrührenden und authentischen Tierzeich-nungen auf die Kommerzialisierung Afrikas hinweisen.
Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 12. Juni, jeweils Do., Sa., So. von 12h – 18h oder nach Vereinbarung.

Kontakt: MELANIE HAAPE (Galeristin)                          info@schlossgalerie-haape.de
www.schlossgalerie-haape.de

97 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen